GANN

Druckversion Druckversion

home / chart / gann

Bücher

William D. Gann

"GANN-Konzepte"

William D. Gann (1878 - 1959)
handelte in Aktien und Commodities, 80%-90% seiner Trades waren profitabel
und es wird berichtet, daß er 50 Mio. Dollar verdient hat.

Einleitung:

"...die Märkte folgen in erster Linie mathematischen Gesetzen höchster Ordnung." Um erfolgreich zu spekulieren, ist es absolut notwendig, den Naturgesetzen, d.h. den Gesetzen der Kausalität (Ursache und Wirkung), also Harmonie und Schwingung zu folgen.

Gann betrachtet einzelne Aktien und einzelne Märkte als eigene Energiezentren, die sich wie Atome ihr eigenes Aktions- und Kraftfeld schaffen, also Kraft besitzen, sich anzuziehen und abzustoßen. Erklärt werden die Kursentwicklungen laut Gann, mit dem Schwingungsgesetz der individuellen Aktivitätssphäre, d.h. mit der Frequenz der Eigenschwingungen.

Seine bekanntesten Hilfsmittel sind heute die "Gann-Linien" und "Gann-Angels", mit denen zukünftige potentielle Wendepunkte im Kurs ermittelt werden sollen.

Nach Gann bilden Preis und Zeit eine voneinander abhängige Einheit, weshalb von einer "Preisdimension" und einer "Zeitdimension" gesprochen wird, die zusammen einen (abgeschlossenen)"Preisraum" definieren. Der Ausgangspunkt liegt stets in Extrempunkten, die zu allererst definiert werden müssen.

Extrempunkte:

  • signifikanter Markttief- bzw. Markthochpunkt
  • Wendepunkt; bestimmter Punkt in Preis und Zeit
  • abhängig vom zu untersuchenden Zeitraum der Analyse (kurz-,mittel- oder langfristig)

Die "Höhe" des Preisraums wird nun durch die Differenz der beiden "Angelpunkte" definiert.

Auf diesen Zusammenhängen basierend, entwickelte Gann die Theorie der "fortschreitenden Unterstützungen und Widerstände". Diese werden aus dem letzten "Preisraum" heraus errechnet, in die Zukunft projiziert und als "Gann"-Linien dargestellt.


Gann Linies

"Gann"-Linien sind als fortschreitende Unterstützung bzw. fortschreitender Widerstand zu interpretieren und verlaufen horizontal.
Ihre Lage wird errechnet, indem der "Preisraum", also die betragsmäßige Differenz der zwei letzten entgegengesetzten Extrempunkte, durch die Zahl "Acht" dividiert wird. Dabei ist herauszuheben, daß "Gann' auch mit anderen, "passenden" Unterteilungen gearbeitet hat.

Nach "Gann" werden diese Linien als "1/8"-Linie, "2/8'-Linie etc. bis zur "8/8"-Linie bezeichnet. Die höchste Aussagekraft sollen dabei die Linien 3/8, 4/8 und 5/8 besitzen, die Sie nun sicherlich an 'Fibonacci' bzw. en 'goldenen Schnitt' erinnern...
Der "Gann"-Trader achtet ausschließlich auf die "Gann"-Linien, als "fortschreitende" Unterstützungen und Widerstände. So ist nach dem Unterschreiten einer "Gann"-Linie einem Rückfall auf die nächste "Gann"-Linie zu rechnen und analog mit einem Überschreiten einer "Gann"-Linie ein Anstieg auf die nächst folgende zu erwarten.


Gann Angels

Nach Gann entwickeln sich Kurse entlang bestimmter Trendlinien, den "Gann"-Angles, mit konstanter Steigung. Gann unterstellte also, daß das Verhältnis "Preis" zu "Zeitraum" (Tag, Woche, Monat, Jahr) konstant ist. Dabei gilt,. daß bei einem Zusammentreffen von Preis und Zeit eine Veränderung des Trends unmittelbar bevorstehen muß.

Die Konstruktion der "Gann"-Angles erfolgt, indem bestimmte Zeit-Preis-Verhältnisse als Linie in einen Chart eingezeichnet werden. Als besonders geeignet bezeichnete Gann die folgenden Verhältnisse:

1 x 8 = 1 Zeiteinheit je 8 Preiseinheiten

GANN Angle

1 x 4 = 1 Zeiteinheit

je 4 Preiseinheiten

1 x 3 = 1 Zeiteinheit je 3 Preiseinheiten
1 x 2 = 1 Zeiteinheit je 2 Preiseinheiten
1 x 1 = 1 Zeiteinheit je 1 Preiseinheit
2 x 1 = 1 Zeiteinheit je 1 Preiseinheit
3 x 1 = 1 Zeiteinheit je 1 Preiseinheit
4 x 1 = 1 Zeiteinheit je 1 Preiseinheit
8 x 1 = 1 Zeiteinheit je 1 Preiseinheit

Die Interpretation der "Gann"-Winkel ist identisch zu der Aussage der "Gann"-Linien, d.h. sie sollen - unter Berücksichtigung des Zeitfaktors - "zukünftige' Unterstützungen und Widerstände aufzeigen.

Eine ganz entscheidende Aussagekraft für Umkehrpunkte wird den Kreuzungspunkten von auf- und abwärtsgerichteten Angles zugesprochen, einer sog. 'Koinzidenz", d.h. einem Zusammentreffen von Unterstützung und Widerstand.


Gann Squares

Mit Quadraturen bzw. Squares schaffte Gann einen fließenden Übergang in den Bereich der Astrologie. Hierbei ging er allerdings auf sehr wissenschaftliche Weise vor und ist weit entfernt von jenen "Tageshoroskop-Astrologen", mit einer stets zweifelhaften Arbeitsweise. Dabei war es seine Grundüberlegung, die Transiten von Planeten auch zur Bestimmung von Wendepunkten im Kursniveau heranzuziehen.


Erweiterte Informationen

  • Seine Idee: Beziehungen zwischen Naturgesetzen, mathematischen Regeln und menschlichen Verhalten (im Bezug auf das Handeln)
  • Er verwendete klassische Chartanalyse um Top und Bottoms zu identifizieren und suchte nach Unterstützungen und Widerständen
  • Das Konzept der Widerstände ist ähnlich zu dem der Fibonacci
  • Er entwickelte das Konzept des "Cardinal Square" um zukünftige Unterstützungen und Widerstände vorherzusagen
  • Trendlinien kreuzen sich untereinander und bestimmen zukünftige Kursbewegungen

Aufbau des Cardinal Square

GANN Square

Die 1 ist hier der markante Kurs (z.B. alltime low/high, oder Emissionspreis u.ä. ), auf der horizontale, der vertikalen und den diagonalen Linien liegen nun die wichtigen Unterstützungen bzw. Widerstände.


GANN´s Time Concept

Gann bestimmt die ZEIT als einen wesentlichen Faktor der zukünftigen Kursbewegung und erfolgreiches Handeln.

Gann´s Time Zones

Months Weeks Days  
6 26   1/2 year
3 13 90 1/4 year
    49 7x7 days
    45 1/8 year
  6 42  

andere Zeitelemente:

  • wichtige Tops und Bottoms wiederholen sich am gleichen Kalendertag
  • Tops/Bottoms 7 Monate nach vorherigem Top/Bottom
  • technische Reaktionen in Intervallen von 10/14 Perioden

GANN´s Price Concept

erlaubt Kursprognosen, wenn der Zeitfaktor einen Wendepunkte signalisiert.

Unterteilung des Marktes in Preiszonen, basieren auf Haupt-, Mittel- und Nebenhochs und -tiefs.

GANN Level % retracement
1/8 12.5
2/8 25.0
1/3 33.33
3/8 37.50
4/8 50.00
5/8 62.50
2/3 66.66
6/8 75.00
7/8 87.50
8/8 100.00

Korrekturen unterbrechen den Haupt oder Mitteltrend und bestätigen ihn.

Nach Gann´s Untersuchungen sind 50%, 62.5%, 75% und 100% die häufigsten Reaktionen (siehe auch Fibonacci)


GANN´s Time/Price Concept

die Kombination der Zeit und des Preises ist das wesentliche Element von Gann´s Theorie

GANN Angels (siehe auch Fibonacci Speed Lines)

GANN Bull

GANN Bear
(die hier dargestellten Linien sind nur zur Verdeutlichung und nicht unbedingt mathematisch korrekt)

The 45 Grad Angle

  • Preis und Zeit bewegen sich in der gleichen Geschwindigkeit
  • "The Dead Line" ein Durchbruch bewirkt einen Trendwechsel

Gann Angels und Gann Lines werden, wenn sie gebrochen werden, zu zukünftigen Unterstützungen und Widerständen


Links:

Technical Analysis from A to Z By Steven B. Achelis http://www.equis.com/free/taaz/gannangles.html
gann-elliott-wave.com (gute Linkliste) http://www.gann-elliott-wave.com/
AN INTRODUCTION TO THE METHODS OF WD. GANN http://www.bryce-gilmore.com/gannarticle.htm
Trading Explorer (u.a. Gann) http://www.tradingexplorer.de/content/classics/index.html
WDGann.com (alles rund um die Gann-Theorie) http://www.wdgann.com/

Bücher:

Gann-Strategien für das nächste Jahrtausend J. A. Hyerczyk

Das große Buch der Technischen Indikatoren Thomas Müller, Harald Nietzer

GANN-Strategien
GANN-Strategien
für das neue Jahrtausend

James A. Hyerczyk

Trading nach neuen Fibonacci- Regeln
Trading nach neuen Fibonacci- Regeln
Robert Fischer, Jens Fischer

Das grosse Buch der Technischen Indikatoren
Das Große Buch der Technischen Indikatoren
Thomas Müller, Harald Nietzer

 

Stand: 28.12.2002