4. Zinsinstrumente Teil 1

Druckversion Druckversion

home / aci-diploma / skript / zinsinstrumente1

Stichworte

Bücher

4.1.1 Cash-Instrumente im Geldmarkt
  • Notenbanken benötigen Geldmarkt, um:
    Kontrolle der Inflation durch aktive Geldmarktpolitik
    Management des Wechselkurses der eigenen Währung
    Kontrolle der Kreditgeschäfte des Staates
    Signale für die Zinsentwicklung

    Übersicht Cash-Geldmarkt

    DEPOT

    CD

    WECHSEL

    CP

    T-BILL

    REPO

    (Haupt)-
    Emittent

    Banken

    Banken

    Industrie

    Industrie

    Staat

    -

    Haftung

    Emittent

    Emittent

    neben Emittent;
    Besicherung durch Waren und akzeptierender Bank

    Emittent

    Emittent

    Besicherung durch Wertpapiere

    Zins

    Zinssatz nach Vereinbarung

    Kupon-
    Instrument

    Diskont-
    instrument

    Diskont-
    instrument

    Diskont-
    Instrument

    Zinssatz nach
    Vereinbarung

    Sekundär-
    Markt *

    NEIN

    JA

    JA

    JA

    JA

    NEIN

    * handelbare Instrumente d.h diese können am Sekundärmarkt vor Fälligkeit verkauft werden befähigt die Banken und Geldmarktteilnehmer ihre Liquidität zu erhalten

4.1.1.1 Interbanken-Depots

Ein Interbankdepot ist ein Clean-depot

  • Quotierung
    Standardlaufzeiten: over/night bis zu 12 Monaten
    Spread normalerweise 1/8 %
    LIBOR (London Interbank Offered Rate) wichtigster Refinanzierungssatz für Perioden
                zw. 1 und 12 Monaten täglich um 11 Uhr London Time von BBA
    Durchschnittszins bestimmter Referenzbanken
    LIBID (London Interbank Bid Rate)
  • Usancen

Laufzeit
Beginn üblicherweise 2 Bankarbeitstage nach Abschluß (Ausnahme Overnight, Tom/Next)
Ende üblicherweise genau x Monate nach Beginn (wie FX-Swap)

Zinszahlung
p.a. Qutierung
Zinseszins bei Vergleich von Unterjährigen mitberücksichtigen
F15
Eurogeldmarkt
: dient der Ausleihung und Veranlagung von Geldern in Fremdwährung, Hauptwährung USD

4.1.1.2 Certificates of Deposit

  • Definition
    Inhaberpapier, das die Veranlagung eines Depots für eine vorher bestimmte Periode zu einen
    gegebenen Zinssatz dokumentiert Verpflichtung des Schuldners einen bestimmten Kapitalbetrag
    inkl. Zinsen am Laufzeitende zu zahlen
    Vergleich zu Depot:
    Berechtigungsschein für ein Depotgeschäft
    handelbares, liquides Instrument am Sekundärmarkt
    Preis für diese Flexibilität niedrigerer Satz als am Depotmarkt
  • Laufzeit
    hauptsächlich 1,3 oder 6 Monate
    Broken-dates möglich
    Emissionsprogramme von Banken auch > 1 Jahr bzw. zwischen 3 und 5 Jahren
  • Sekundärmarkt
    Pricing durch Abzinsung in Prozent
    Berechnung: Über Barwertformel
    F11 den Endbetrag ermitteln, dann über gleiche Formel über Resttage
    und den neuen Zinssatz den aktuellen Betrag errechnen.
    Verkaufspreis anhängig von aktueller Zinskurve

4.1.1.3 Wechsel & T-Bills

  • Wechselgeschäfte
    bestimmte Formvorschriften
    ursprünglich auf das Grundgeschäft spezifiziert
    durch Akzept der Bank erhält der Wechsel deren Qualität und Risiko
    Akzeptbank verpflichtet sich zur Zahlung bei Fälligkeit
    Bonität der Akzeptbank als Leitfaden für den Zinssatz

4.1.1.4 Commercial Papers

  • Definition
    kurzfristige Schuldverschreibungen (Kein Bankenrisiko !)
    als Inhaberpapiere handelbar
    Beispiel für "Securitization" (Banken nur als Vermittler)
    auch Serien von Schuldscheinen
    Emission wird von Investmentbanken vorbereitet
    Der Käufer kauft eine ungesicherte Verbindlichkeit eines Industrieunternehmens
    Ursprung im US-Kapitalmarkt (Industrieunternehmen hatten damals ein besseres Standing)
CP Margin Betrag * Basispunkt * Tage / Basis
  • Daten auf Schuldschein:
    Namen des Emittenten
    Nominalbetrag des Schuldscheins
    Emissionsdatum
    Laufzeitende
    Authentizitätsnachweis ( Ursprungszeugnis der Vermittlerbank)
    Vermerk "Handelbar"
  • Vorteile:
    Für den Kreditnehmer: billigere Refinanzierung
    Für den Investor: höhere Renditen
  • Laufzeiten:
    gewöhnlich zw. 7 Tagen und 1 Jahr
    (US 1 bis 270 Tagen)
    durchschnittlich 60 Tage
    Settlement am selben Tag

wie T-Bills und Wechsel auf Diskontierungsbasis quotiert. F12
(Ausnahme ECP: Berechnung wie CD einfache Abzinsung
F11, Quotierung und Rückzahlung auf Diskontbasis)
alle Emittenten müssen ein Rating haben (A1/P1 attraktiv)

[weiter zu Teil 2 Kapitalmarktinstrumente]

Financial Engineering
Financial Engineering
Lawrence Galitz

The Forgein Exchange and Money Markets Guide
The Foreign Exchange and Money Markets Guide
Julian Walmsley

Finanzmathematik in der Bankpraxis.
Vom Zins zur Option.

Thomas Heidorn

Stichworte

Quelle: Finance Trainer

13.01.2002