e-forex - Einführung Teil 4

home / eforex / einführung4

more Info

[ Teil 1 ] [ Teil 2 ] [ Teil 3 ] [ Teil 4 ]
Geschichte;
Devisenhandel heute
Die Marktteilnehmer;
Handel rund um die Uhr
Der Trader;
Vorteile des Devisenhandels
Beispiel;
in der Praxis

Mindestdeckung oder Marginhandel

Am Devisenhandel lohnen sich grundsätzlich Geschäfte erst ab einer Größenordnung von ca. 100.000 USD.
Es ist ja klar, dass nicht jeder über solche Mittel verfügt. Aber Spekulationen auf den internationalen Finanzmärkten können nach Prinzip des Marginhandels (margin trading) durchgeführt werden . D.h. es ist nicht notwendig im Besitz der ganzen Summe zu sein, es reicht nur eine Kaution in Höhe von 1% bis 10% der Geschäftssumme zu hinterlegen. Das bedeutet also das Ihnen beim Kauf/Verkauf einer Währung von Ihrem dealing center ein kurzfristiger Kredit gewährt wird.

Auf solche Weise braucht man u.U. nur 1000$ Kaution um ein 100.000$ teuren Geschäft abwickeln zu können. Dabei steigen selbstverständlich die potenziellen Möglichkeiten des Spekulanten: indem er über relativ bescheidene Mittel verfügt, kann er auf dem Markt mit beträchtlichen Summen operieren. Der ganze Profit, der sich infolge der Devisenkursentwicklung ergibt, wird seinem Konto gutgeschrieben (Aber Vorsicht!!! Verluste auch!).

Beispiel
steigender EURO
BILD

Aufgrund von Analysen und Tendenzen rechnen wir mit einem festeren Euro/Dollar.

  • Wir steigen mit 100.000 $ (1 Lot) bei einem Euro/Dollar Kurs von 0.8800 in den Markt ein.
    Dabei entspricht 1 Euro = 0,88 US-Dollar.
  • Wir kaufen also 113.636,36 Euro und verkaufen 100.000 USD.
    Unser Eurokonto weist nun einen Haben Saldo aus, während unser US-Doller Konto einen Soll Saldo ausweist.

Tatsächlich steigt der Kurs innerhalb von 2 Stunden rasch an.

  • Wir verkaufen unsere Position zu einem aktuellen Kurs von 0,8850.
    Die 100.000 USD entsprechen nun einem Eurobetrag von 112.994,35 Euro.

Unsere Konten sehen nun wie folgt aus:

  • USD: ausgeglichen
  • EUR: Es bleibt ein Gewinn von 646,01 Euro. (+113,636,36 - 112.994,35)

Bei einer Marginforderung von 10% des gehandelten Dollarbetrages i.H.v. $ 10.000 entspricht dies einem Gewinnn von ~ 5,72% (646,01 Euro = 571,72 $ bei einem Kurs von 0,8850).

Bei einer 1%igen Margin ($1.000) ergibt sich entsprechend ein Gewinn von 57,2%.

in der Praxis
fallender EURO
BILD

Wir eröffnen ein Konto mit beispielsweise $5.000. (Das entspricht ca. 5.681,82 Euro)

EUR/USD aktuell 0.8800

Wir gehen von einer Euro-Schwäche aus und verkaufen daher EUR/USD mit dem Ziel 0,8750

1. Trade: Verkauf 1 Lot @ 0.8800

Der Euro steigen entgegen unserer Erwartung auf 0.8820.
Wir entschießen uns die Position auf dem aktuellen Niveau zu erhöhen.

2. Trade: Verkauf 1 Lot @ 0.8820

Position: 2 Lots @ 0.8810 (Durchschnittskurs)
Dabei setzten wir einen Stop bei 0.8835
Unser Ziel liegt nach wie vor bei 0.8750.

Ergebnis:

bei einem EUR/USD Kurs von 0.8835 / Stop-Loss

bei einem EUR/USD Kurs von 0.8750 / Take-Profit

1. Trade Kauf 113.636,36 Euro / Verkauf 100.000 $,
Verlust -450,17 Euro
1. Trade Kauf 113.636,36 Euro / Verkauf 100.000 $
Gewinn 649,35 Euro
2. Trade Kauf 113378,68 Euro / Verkauf 100.000 $,
Verlust -192,49 Euro
2. Trade Kauf 113378,68 Euro / Verkauf 100.000 $
Gewinn 907,03 Euro

Bei einem eingesetzten Betrag von 5.681,82 Euro
entspricht dies -642,66 Euro oder  -11,3%.

Bei einem eingesetzten Betrag von 5.681,82 Euro
entspricht dies +1556,39 Euro oder +27,4%.

Hinweis:
Dieses Beispiel mach deutlich, daß nicht nur die richtige Analyse der Währung von Bedeutung ist, sondern auch der richtige Umgang mit Stop-Loss und Take Profit (Money Management).

zurück zu [ Teil 1 ]

 

Download-Tipp

1x1 des
Devisenhandels

Quelle: unbekannt; der Author des ursprünglichen Artikels möchte sich wenn nötig (Copyright) bei mir melden.

Stand: 01.11.2002

Hinweis:
Diese Einführung habe ich vor einiger Zeit im Web entdeckt. Leider ist die Seite nicht mehr online, und so habe ich mich entschlossen Sie für die Nachwelt zur Verfügung zu stellen. Aus meiner Sicht bietet Sie einen guten Überblick, gerade für Einsteiger und Neulinge. An einigen Stellen habe ich die Ausführungen angepasst und erweitert.